Über mich

Auf der Bühne

Ich bin Literaturwissenschaftlerin und leidenschaftliche (Vor)-Leserin. Seit mehreren Jahren konzipiere und realisiere ich kulturelle Anlässe, darunter dichterische Theaterabende, literarische Soiréen und poetische Stadtführungen. Als Moderatorin von Kleinkunstveranstaltungen und durch literarische Bühneninterpretationen avancierte ich in den vergangenen Jahren zur  Sprecherin für szenische Lesungen, bei denen ich Literatur zum Leben erwecken darf. Als Moderatorin unterhalte ich mich auf der Bühne mit Autorinnen und Autoren über ihre Arbeit und ihre Werke.

Hinter der Bühne

Seit April 2019 bin ich als Vorstandsmitglied im Literarischen Club Zürich tätig, ehemals Lesezirkel Hottingen, dem ersten Lesezirkel der Stadt Zürich. Die Bandbreite an Autorinnen und Autoren, die der Literarische Club einlädt, ist sehr divers und die Aufgabe erfüllt mich mit grosser Freude.
Seit 2020 darf ich als Programmleitung die Literaturtage Zofingen mitgestalten. Das Literaturfestival im Aargau lädt in der Woche nach der Frankfurter Buchmesse Autorinnen und Autoren aus dem Gastland der Messe ein. Ich habe mitten in der Corona-Pandemie die Programmleitung übernommen – weder Messen noch Gastlandauftritte gab es. Da unser Herz für Literatur schlägt, haben wir kurzerhand das Konzept der Situation angepasst und Schweizer Autorinnen und Autoren eine Bühne geboten. Die erste Festival-Ausgabe war ein schönes Literaturfest, das Programm für 2021 ist gerade am Entstehen, es haben  schon grossartige Autorinnen und Autoren zugesagt! Dennoch bin ich gespannt darauf, wann ich meine erste Zofinger Ausgabe mit einem Gastland-Auftritt realisieren werde.
Grosse Ehre wurde mir zuteil, als ich im Jahr 2021 in die Jury der Hotlist berufen wurde, worüber ich mich unbändig freue, ist die Hotlist doch eines der wichtigsten Instrumente des deutschsprachigen Buchhandels, um auf die unglaubliche Vielfalt kleiner und unabhängiger Verlage aufmerksam zu machen.

Berufliche Bühne

In meinem Berufsalltag leitete ich das deutschlandweite Jubiläum zum 250. Geburtstag des Dichters Jean Paul bevor ich 2014 für den Verlag «NIMBUS. Kunst und Bücher» in die Schweiz ging. Dort kümmerte ich mich fünf Jahre lang um Vertrieb, Presse und Veranstaltungen, war dann für 13 Monate als Mutterschaftsvertretung beim Schweizer Buchhändler- und Verlegerverband SBVV für das Branchenmagazin «Schweizer Buchhandel» als Chefredakteurin zuständig. Seit Juli 2020 darf ich die Veranstaltungen in den Buchhandlungen von Orell Füssli betreuen.
Mein Lebensmittelpunkt ist Zürich.

Branchenbühne

Im April 2018 wurde ich gebeten, den «Fragebogen» für das «Börsenblatt des Deutschen Buchhandels» zu beantworten. Wöchentlich wird eine Person aus der Welt der Bücher eingeladen, sich den Fragen der Leser und der Redaktion zu stellen  – eine Tradition, die bis zu Marcel Proust zurückgeht!

Fragebogen Knapp